Rigatoni Rossi


Ciao ragazzi!

Heute stellen wir euch Rigatoni Rossi vor, schnell gemachte Pasta, die intensiv rot schimmert und wunderbar fruchtig schmeckt.

Wir verwenden dafür anstelle von Tomatenmark frische Tomaten und einen Bio-Ketchup aus der Toskana, der nicht aus Konzentrat hergestellt wird. Für die tiefrote Farbe sorgt rote Bete, die eine weitere fruchtige Komponente hinzufügt.

Auch bei der Fleischeinlage machen wir es uns einfach: frische italienische Salsiccia oder grobe Schweinsbratwurst in Scheiben geschnitten sorgt neben der roten Bete für die stückige Konsistenz der Sauce.

 

Rigatoni Rossi

 

Zutaten für 4

500 g große Rigatoni

4 Salsicce oder grobe Schweinsbratwürste

1 rote Zwiebel, fein gehackt

3 große vollreife Tomaten, in grobe Stücke geschnitten

300g/270ml Bio-Ketchup

1 Knoblauchzehe, fein gehackt

2 rote Bete, gegart und in ca. 1,5 cm Würfel geschnitten

1 Zweig frischer Thymian

Gehackte Chilies (optional)

3-4 EL gutes Olivenöl

3 EL Salz

Salz & Pfeffer aus der Mühle zum Abschmecken

Italienischer Hartkäse am Stück (Parmesan, Grana Padano oder Pecorino)

Beginnt mit der roten Bete. Sie hat in den Wintermonaten Saison und lässt sich ganz einfach garen: Backofen auf 200°C vorheizen, die rote Bete Knollen in eine ofenfeste Form geben, mit etwas neutralem Öl übergießen und für 50 Minuten im Ofen garen. Heraus nehmen, etwas abkühlen lassen, schälen und in Würfel schneiden.

Rote Bete kann man übrigens auch gegart, geschält und eingeschweißt kaufen, wenn man sich diesen Schritt ersparen möchte.

Die Würste in ca. 1 cm Scheiben schneiden und in einer großen, tiefen Pfanne anbraten. Es ist hier angeraten, das austretende Fett mit einem großen Löffel abzunehmen und durch etwas gutes Olivenöl zu ersetzen. Das macht die Sauce nicht nur leichter, es trägt auch zur gesunden Ernährung bei – ganz im Sinne von *Intelligenza Nutrizionale*.

Gehackte Zwiebel, Knoblauch (Chili, falls verwendet) dazu geben und für 5 Minuten glasig schwitzen, dann die Tomatenstücke dazu geben und die Hitze erhöhen. Innerhalb von 10 Minuten sind die Tomaten verkocht, dann die roten Bete dazu geben und für 5 Minuten weiter schmoren, bevor der Ketchup dazu kommt. Die Stängel vom Thymian heraus nehmen. Hitze auf ein sanftes Köcheln reduzieren.

 

Rigatoni Rossi1

 

In der Zwischenzeit in einem großen Topf ca. 4 Liter Wasser zum Kochen bringen und das Salz auflösen. Pasta nach der vorgeschriebenen Zeit auf der Packung ‚al dente‘ kochen. Einen Schöpflöffel vom Kochwasser abnehmen und in die Sauce einrühren. Das Kochwasser enthält nicht nur Salz sondern auch Stärke von der Pasta und würzt und bindet damit die Sauce etwas. Mit Salz & Pfeffer aus der Mühle abschmecken. Pasta durch ein Küchensieb abgießen, zur Sauce geben und gut vermengen. Die Pasta sollte immer zur Sauce gegeben werden und nicht umgekehrt. Warum? Weil die heiße Pasta sich so mit der Sauce vermählen  kann und genau das ist … bella Italia!

Servieren und den Hartkäse frisch über die Pasta reiben – buon appetito, ragazzi!

 

Rigatoni Rossi2

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.